Erfolgsgeschichte Wheely

Halli Hallo, ich heiße Wheely und bin ein Terriermix.


Geboren wurde ich im November 2016 in Rumänien, wo ich im Alter von ca. 6 Monaten mit einer Wirbelsäulenverletzung auf der Straße gefunden wurde.

In Rumänien operiert, kam ich im Juli 2017 nach Deutschland und letztendlich zum Hamburger Tierschutz.
Dort hatte ich meine persönliche Tierpflegerin, die sich ganz toll um mich gekümmert hat.
Da ich nicht laufen konnte, wurde für mich ein Rolli angefertigt. Tja, nun konnte ich „laufen“, leider mangelte es aber an genügend Gassi Gehern.

Darum startete der HTV im Oktober 2017 einen Aufruf, um für mich mehr Gassi Geher zu finden.


Es dauerte nicht lange, da kam Barbara mich besuchen und es war Liebe auf den ersten Blick. Wir gingen ganz oft zusammen spazieren, wenn’s auch anfangs etwas schwierig war, mit dem Rolli nicht übereinander zu purzeln. Aber wir haben recht schnell gelernt, damit zurecht zu kommen.

Im Januar 2018 nahm Sie mich als Pflegehund auf. Wir haben uns prima verstanden und mir gefiel es so gut bei Barbara, dass ich seit Mai für immer bei ihr bleiben darf.
Barbara kümmert sich sehr gut um mich und gibt mir ganz viel Liebe.
Durch Barbara habe ich auch die liebe Kerstin kennengelernt.

Einmal die Woche besuchen wir Kerstin in Ihrer Tierpraxis in Hamburg und ich mache riesige Fortschritte, habe laufen gelernt und kann nicht genug davon bekommen.

Das hat Kerstin ganz toll gemeistert.

Für ausgiebige Spaziergänge brauche ich den Rolli allerdings noch.
Meine Muskeln sind noch nicht ganz ausgereift, so muss ich einmal die Woche zu Kerstin und laufe fleißig im Unterwasserlaufband – nicht nur dass es mir riesig Spaß macht, nein , es hilft mir auch meinen Bewegungsapparat zu verbessern.

Nach wöchentlichem Training im Unterwasserlaufband, anschließender Physiotherapeutischer Behandlung und Akupunktur geht es mir schon viel besser.


Leider lasse ich mich von vielen kleinen Dingen noch sehr stressen, auch hierbei hilft mir Kerstin und therapiert mich und meine Angst mit der Entspannungstherapie – das Beste daran ist, dass Barbara auch gleich mitmachen kann.

So entspannen wir beide gemeinsam und können ganz viele Sachen auch Zuhause anwenden, wenn Kerstin nicht bei uns ist.​

 

 

 

Tierpraxis Kerstin Gey

Tierpraxis Kerstin Gey